NEUE PREISE BEI DER POST

Ab dem 01.07. gibt es ein neue Versandbestimmungen von der Deutschen Post / DHL. Bisherige Warenpost Sendungen SIND in DER BISHERIGEN FORM NICHT MEHR MÖGLICH, womit für den Versand nur noch die die 2-3 mal so teuer Variante Päckchen / Paket bleibt. Statt 8-12€ muss man dann bis zu 38€ Versandkosten einrechnen. Das lohnt sich natürlich richtig……Für die Post.

Die wollen nur noch Geschäftskunden die mindestens 200 Pakete pro Jahr versenden. Dann, ja dann machen sie dir ein besseres Angebot. Ein Arschritt für alle kleinen Plattenhändler. Ein Arschtritt für alle kleinen Labels, kleinen Mailorder, kleinen KünstlerInnen welche über Bandcamp mal ein bisschen verkaufen können. Mist, hätten wir mal die ganzen Millionen besser behalten anstatt sie Sinnlos zu verprassen. Naja, wer noch nicht aufgegeben hat nach den letzten 2 Jahren, wird es wahrscheinlich bald machen müssen.

„Wir wollen Kultur mit allen ermöglichen, indem wir ihre Vielfalt und Freiheit sichern, unabhängig von Organisations- oder Ausdrucksform, von Klassik bis Comic, von Plattdeutsch bis Plattenladen.“

Ein Auszug aus dem Kapitel „Kultur und Medienpolitik“ im Koalitionsvertrag.

Die vergangenen zwei Jahre waren schwer genug und haben (nicht nur, aber besonders) Kreativ- u. Musikwirtschaft, sowie Label-Betreiber u. Veranstalter an ihre Grenzen gebracht.

Der Anstieg der internationalen Versandkosten für Schallplatten, kann und wird Vielen von uns direkt oder indirekt nochmals Probleme bereiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner